Blumen verschenken aus weiter Ferne

Blumenstraussverschicken.com

schenken Sie in der schönsten Sprache der Welt

Blumenstrauss verschicken - Blumenlieferservice im Test

Blumen verschenken aus weiter Ferne

Wer Blumen geschenkt bekommt, freut sich immer. Blumen sind ein vergängliches Geschenk. Viele sparen an Blumen, anstatt sich einen kurzen Moment der Freude zu gönnen. Zum Glück ist es in unseren Kulturkreisen eine gängige Praxis, zu allen möglichen Anlässen Blumen zu schenken. Der klassische Blumenstrauß ist dabei fast schon zur Ausnahme geworden. Der Berufsstand der Floristen kann schon in den künstlerischen Bereich gehoben werden. Blumensträuße und -gestecke haben sich zu Kunstwerken entwickelt, die den Betrachter den Atem stocken lassen.

Blumen verschenken bedeutet, dass sich jemand Gedanken macht. Nicht über die bleibenden Dinge des Lebens, sondern die vergänglichen. Die Momente des Lebens, die besonders schön sind. Dazu gehört ein Blumenstrauß, der beim Überreichen erst mal Sprachlosigkeit und zögerliche Freude und Dankbarkeit auslöst. Der Beschenkte wird innehalten und die Schönheit des Straußes bewundert. Wenige Menschen kaufen sich heute selber – einfach so – einen Blumenstrauß. Schade. Blumen verschenken bringt für den Schenkenden mindestens genauso viel Freude wie für den Beschenkten. Die teilweise aufwendig gestalteten Blumenläden erinnern an Kunstarbeitsstätten, an florale Arbeitsworkshops. Da wird gebunden und gesteckt, mit den aberwitzigsten Accessoires Kunstgebinde gestaltet, die den Begriff Blumenstrauß in seiner Einfachheit kaum noch gerecht werden.

Wer jedoch die Natur in ihrer einfachen Struktur liebt und wenig Wert auf komplizierte Gestecke legt, wird gerne Qualität wählen und finden. Blumen verschenken kann jeder, der ein Gespür für die Natur und ihre Schönheit hat. Ein einfacher Blumenstrauß aus verschiedenen Gartenblumen kann genauso viel Verzückung auslösen wie mit hochgezüchteten Rosen, die in ihrer Schönheit vollkommen erscheinen. Wer Blumen verschenken möchte, muss sich Gedanken über den Empfänger machen: Lilien liebt nicht jeder. Rosen auch nicht. Sich da im Vorfeld schlauzumachen, zeigt von besonders viel Einfühlungsvermögen und Sensibilität. Nur so macht das Blumenverschenken für beide Seiten Spaß und bringt Freude.